CME zertifiziert Nur für HCP zugelassen (0.0)
Livestream

Novo Nordisk Symposien zu Insulintherapie und GLP-1

Novo Nordisk Symposium Diabetes online verfolgen: In zwei Live-Streams sprechen Experten über aktuelle Themen rund um die Typ 2 Diabetes Therapie.

Zielgruppe: Klinikärzte mit diabetologischen Grundkenntnissen, Ärzte, Fachärzte & Spezialisten, Diabetologe, Diabetesinteressierte Ärzte aus Klinik und Praxis, Junge Klinikärzte


20. Mai um 15:00–18:00 Uhr, Livestream Novo Nordisk Symposien

Die Novo Nordisk Symposien, die für die DDG-Frühjahrstagung 2020 entwickelt wurden, werden aufgrund der derzeitigen Situation von uns als Livestream übertragen.

 

Novo Nordisk Symposium – Livestream Teil 1
Mittwoch, 20. Mai 2020, 15.00–16.30 Uhr

Insulintherapie des Typ 2 Diabetes – und die Reise geht weiter

Das Novo Nordisk Symposium „Insulintherapie des Typ 2 Diabetes – und die Reise geht weiter“ beginnt im Hier und Jetzt mit der aktuellen leitliniengerechten Insulintherapie des Typ 2 Diabetes und endet mit einem Ausblick in die nahe und weitere Zukunft der Insulintherapie.

Wie sehen die aktuellen nationalen und internationalen Leitlinienempfehlungen aus, welchen Stellenwert haben lang wirksame Basalinsulinanaloga wie Insulin degludec in der Klinik und Praxis und welche Wege geht die Insulinentwicklung und -forschung?

Diesen Fragen gehen die Referenten Prof. Dr. med. J. Seufert, Freiburg, Dr. med. M. Menzen, Bonn, und PD Dr. med. L. Plum-Mörschel, Mainz, mit ihrer Expertise nach.

 

Novo Nordisk Symposium – Livestream Teil 2
Mittwoch, 20. Mai 2020, 17.00–18.00 Uhr

Ein neuer GLP-1 Rezeptoragonist für
das neue Jahrzehnt – Semaglutid s.c.

In dem Novo Nordisk Symposium „Ein neuer GLP-1 Rezeptoragonist für das neue Jahrzehnt – Semaglutid s. c.“ wird der Stellenwert der GLP-1 Rezeptoragonisten in der heutigen Typ 2 Diabetestherapie besprochen. In diesem Zusammenhang werden aktuelle Vergleichswerte präsentiert und Studiendaten zur Wirksamkeit auch des seit Anfang 2020 in Deutschland erhältlichen GLP-1 RA Semaglutid vorgestellt.

Es wird ein Bezug zu den aktuellen Änderungen in den internationalen und nationalen Leitlinien hergestellt. Den Abschluss bildet die Vorstellung erster praktischer Erfahrungen mit Semaglutid s. c. in Deutschland.

Durch diese interessanten Daten und Fälle führen Sie Prof. Dr. med. M. Nauck, Bochum, Prof. Dr. med. J. Seufert, Freiburg, Prof. Dr. med. S. Jacob, Villingen-Schwenningen, Prof. Dr. med. B. Gallwitz, Tübingen, und Dr. med. M. Grundner, Frankfurt/Main.

 


Referenten

Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz
Stellv. Direktor der Medizinischen Klinik IV (Diabetologie, Endokrinologie, Nephrologie), Universitätsklinikum, Tübingen

Dr. med. Martin Grundner
Internist, Diabetologe DDG, Diabetologische Schwerpunktpraxis, Hainburg bei Frankfurt am Main

Prof. Dr. med. Stephan Jacob
Facharzt für innere Medizin, Endokrinologe, Diabetologe, Hypertensiologe, Ernährungsmediziner und Kardiovaskulärer Präventionsmediziner DGPR, Praxis für Prävention und Therapie, Villingen-Schwenningen

Dr. med. Markus Menzen
Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin und Diabetologie, Gemeinschaftskrankenhaus, Bonn

Prof. Dr. med. Michael A. Nauck
Facharzt für innere Medizin, Schwerpunkte Endokrinologie/Diabetologie und Gastroenterologie, Leiter Klinische Forschung, Diabetes-Zentrum Bochum-Hattingen, St. Josef-Hospital, Ruhr-Universität Bochum

PD. Dr. Leona Plum-Mörschel
Chief Executive Officer, Profil Mainz GmbH & Co. KG, Mainz

Univ. Prof. Dr. Jochen Seufert
FRCPE Abteilungsleiter Endokrinologie und Diabetologie, Klinik für Innere Medizin II, Universitäts-Klinikum, Freiburg