Die Anzeige dieser Webseite mit dem Internet Explorer wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen anderen Browser (z. B. Edge, Chrome, Firefox, Safari od. andere) für eine optimale Anzeige aller Inhalte und Funktionen dieser Webseite.

Nur Fachkreise

Neue Standards für Hoch-Risiko-Diabetespatienten

Fortbildungsimpulse zu kardiovaskulären Risiken von Menschen mit Diabetes, die mit Hilfe von Biomarkern erkannt und frühzeitig differenziert behandeln werden können unter besonderer Berücksichtigung des Gewichtsmanagements

Zielgruppe: Praxis-Ärzt*innen, Diabetolog*innen, Kardiolog*innen, Klinik-Ärzt*innen, Adipositas Ärzt*innen

Die neuen Leitlinien berücksichtigen, dass Patienten mit Diabetes schon früh ein hohes Risiko für kardiovaskuläre Folgeerkrankungen haben. Biomarker helfen dabei, dieses Risiko differenziert einzuschätzen, um geeignete Therapiemöglichkeiten abzuleiten für Patienten mit und ohne atherosklerotische Gefäßerkrankungen. Dabei kommen auch neue Ansätze im Gewichtsmanagement therapeutisch zum Tragen.

 

Hinweis: Die drei Vortragsimpulse wurden  im Rahmen der 88. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) aufgezeichnet

Geschützter Inhalt

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich als neuer Nutzer, um die geschützten Inhalte betrachten zu können.

Referierende

PD Dr. med. Ingo Hilgendorf
Koordinator Translationale Medizinische Forschung, Universitäts-Herzzentrum, Freiburg

Dr. med. Florian Kahles
Medizinische Klinik I - Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin, Universitätsklinikum, Aachen

Dr. med. Anne Lautenbach
Fachärztin für Innere Medizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, III. Med. Klinik, Sektion Endokrinologie/Diabetologie, Hamburg